Luca Massaglia wurde in Turin, Italien, geboren.
Vom Gi
useppe Verdi Konservatorium in Turin erhielt er für sein Orgel- und Orgelkompositionen Studium die Bestnoten (110/110).
Er besuchte zahlreiche internationale Meisterkurse bei Ludger Lohmann (2004-2009), Louis Robillard (2005-2009), Luigi Ferdinando Tagliavini (2008) und Bernard Winsemius. Dieser letzte Meisterkurs bei Herrn Bernard Winsemius fand an der renommierten Internation
ale Zomeracademie voor Organisten in Haarlem (Niederlande) statt.
Luca Massaglia bekam sowohl von Prof. Louis Robillard (an der Cavaillé-Coll-Orgel von Saint-François-de-Sales Kirche von Lyon) als auch von Prof. Arturo Sacchetti Privatunterricht.

Seit 2001 ist er Organist im Heiligtum Madonna degli Angeli (Unsere Lieben Frau von der Engeln) von Turin.
Er war künstlerischer Leiter der Note per la Sindone (
Musiknoten für das Heilige Grabtuch). Es war ein Orgelfestival, das in Turin im Mai 2010 anlässlich der Feierlichkeiten zur Ausstellung vom Heiligen Gratbuch stattfand. Es wurde durch die Unione Musicale von Turin gefördert und von dem Regione Piemonte Kulturkomitee finanziert.
Luca Massaglia ist beratenes Mitglied von ASPOR Piemonte (Vereinigung für die Sicherung des organistischen Erbes der Region Piemont).

Er ist Klavierlehrer am San Giuseppe College in Turin, das von den Brüdern der christlichen Schulen geleitet wird.
Er wurde von der russischen Musikakademie Gnessin in Moskau eingeladen, einen Meisterkurs zu geben. Dieser fand im April 2016 statt. Das Thema waren die Sechs Sonaten Op. 65 von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Seine Bearbeitung für Orgel von der Tondichtung für Orchester "In den Steppen Zentralasiens" von Alexander Porfir'evic Borodin wurde von Evensong Music von Coon Rapids (Minnesota, U.S.A.) veröffentlicht.
Seine Orgelarbeit "Die Gleichnisse des Lukas-Evangeliums" (Op. 4) wurde von Strube Verlag (München) veröffentlicht.
Im Oktober 2013 nahm er an der 3. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz "Theoretische und methodologische Grundlagen der Kunstbildung im Kontext europäischer Integration" an der
Anton Semenovyč Makarenko nationalen Universität von Pädagogik von Sumy (Ukraine) teil und legte den Artikel "Die Entstehung der französischen Orgelschule" vor, die dann von der Zeitschrift der oben erwähnten Universität - von der Abteilung der Künste - herausgegeben worden ist.
Er ist der Widmungsträger einzelner Stücke von Carson Cooman (U.S.A.)
, Michael Canales (U.S.A.), Milko Bizjak (Slowenien), Aare-Paul Lattik (Estland), Carlotta Ferrari (Italien), Marco Lo Muscio (Italien), Grimoaldo Macchia (Italien), Enrico Pasini (Italien), Boryslav Stronko (Ukraine).

Er gab als Solist Konzerte sowohl in Italien als auch im Ausland:
Deutschland, England, Estland, Landskapet Åland (Finnland), Frankreich, Kroatien, Lettland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Spanien, Schweden, Ukraine, Ungarn, U.S.A., Wales und Weißrussland.
In dieser Auflistung sehen sie die folgenden Veranstaltungsorte:
- Kathedrale
in Riga (Lettland)
- Memorial Church
von der Harvard Universität in Cambridge (Massachusetts, U.S.A.)
- Central Synagogue in New York (U.S.A.)

- First Lutheran Church
und Trinity Episcopal Church in Boston (Massachusetts, U.S.A.)
- Kathedrale
in Nantes (Frankreich) - 2006 spielte er dort Stücke von Félix Moreau in der Anwesenheit des Komponisten; 2008 gab er dort ein weiteres Konzert
- Basili
ka Saint-Nazaire-et-Saint-Celse in Carcassonne (Frankreich)
- Marktkirche
in Wiesbaden
- St. Andreas-Kirche in Hildesheim
- Neuer Dom
und Martin-Luther-Kirche in Linz (Österreich)
-
Kathedrale in Lund (Schweden)
-
Konstmuseum in Malmö (Schweden)
- Katholische Kathedrale in Moskau (Russland)
- Lutherische Kathedrale in Moskau (Russ
land)
-
Evangelische Baptistenkirche in Moskau (Russ
land)
- Staatlichen Nazib Gajazovich Zhiganov Koservatorium in Kazan (Russland)
- Orgel-Saal der Philharmonischen Gesellschaft in Penza
(Russland)
- Orgel-Saal der Philharmonischen Gesellschaft in Tomsk
(Russland)
-
Orgel-Saal der Philharmonischen Gesellschaft in Krasnoyarsk (Russland)
- Konzertsäle der Philharmonischen Gesellschaft
in Ulyanovsk
(Russland)
- Konzertsäle der Philharmonischen Gesellschaft in Murmansk (Russland)
- Kammermusiksaal der Philharmonischen Gesellschaft in Arkhangelsk (Russland)
- Orgel-Saal in Naberezhnye Chelny (Russland)
-
Katholische Kathedrale in Minsk (Weißrussland)
- Konzertsaal der Philharmonischen Gesellschaft von Vitebsk (Weißrussland)
- Kathedrale St. Sophia in Polotsk (Weißrussland)

- Halle für Orgel-und Kammermusik in Dnepropetrovsk (Ukrain
e)
-
Konzertsäle der Philharmonischen Gesellschaften von Donetsk, Uzhgorod und Sumy (Ukraine)
- Biserica Neagră (
Schwarze Kirche) in Braşov/Kronstadt (Rumänien)
- Klasztor Cystersów (Zisterzienserkloster) in
Jędrzejów (Polen)
- Kathedrale in Monza (Italien)
- Basilika San Gaudenzio in Novara
(Italien)

Mehrer Konzerte wurden aus Anlass wegen internationaler Feste gegeben, unter anderem in:
- Mūzika Katedrālē - Koncerti Rīgas Domā,
in der Kathedrale in Riga (Lettland)
- Fall Tuesday Recital Series, in der Memorial Church der Harvard Universität in Cambridge (Massachusetts, U.S.A.)
- The Gabe M. Wiener Memorial Organ Concerts, in der Central Synagogue in New York (U.S.A.)

- Boston Bach Birthday 325, in der First Lutheran Church in Boston (Massachusetts, U.S.A.)
- Fridays at Trinity, in der Trinity Episcopal Church in Boston
- Orgelmusik zur Marktzeit, in der Marktkirche in Wiesbaden
- Schlangenbader Abendmusik, in der Evangelische Christuskirche in Schlangenbad

- Augsburger Orgelnacht, in der St. Peter und Paul-Kirche in Augsburg
- Internationaler Erwitter Orgelherbst, in der St. Laurentius-Kirche in Erwitte
- Urdaibaiko Organoak "Joxe Mari Eguileor", im Baskischen Land
- Pärnu Orelifestival, in der Eliisabeti Kirik in Pärnu (Estland)
- Orgelvespern, in der Martin-Luther-Kirche in Linz (Österreich)
- Sonntag Mittagskonzerte im Mariendom Linz (Österreich)
- Orgelkonzerte "Klangfarben", in der Heilige-Familie-Kirche in Linz (Österreich)
- Festival Orgulje Zagrebačke Katedrale, in der Kathedrale in Zagreb (Kroatien)
- Les Estivales d'Orgue de la Cité, in der Basilika Saint-Nazaire-et-Saint-Celse in Carcassonne (Frankreich)
- Plein Jeu à Saint-Clodoald, in der Kirche Saint-Clodoald in Saint-Cloud (Paris, Frankreich)

- Skånes Orgelveckor, in der Konstmuseum in Malmö und in der Kathedrale in Lund (Schweden)
- Musik aus den Kathedralen der Welt, in der Katholischen Kathedrale in Moskau (Russland)
- Internationales Orgelfestival "Organo Pleno", am Staatlichen Nazib Zhiganov Konservatorium in Kazan (Russland)

- Die Welt, die Epochen, die Namen..., in der Konzertsaal der Philharmonischen Gesellschaft in Ulyanovsk (Russland)
- Die Welt der Organisten, in der
Orgel-Saal der Philharmonischen Gesellschaft in Krasnoyarsk (Russland)
- Lob an die Orgel, im Kammermusiksaal der Philharmonischen Gesellschaft in Arkhangelsk (Russland)
- ORGANic Union, in der
"Jaani Kirik" Konzertsaal in Sankt Petersburg (Russland)
- Orgelkonzerte - Concerte de Orgă, in der Schwarze Kirche in Braşov/Kronstadt (Rumänien)
- Musik im April und Grand-Karte "25 Jahren in der Umlaufbahn der Musik", in der Halle für Orgel-und Kammermusik in Dnepropetrovsk (Ukraine)
- Internationales Musikfestival "Frühling von Prokofiev", im Konzertsaal der Philharmonische Gesellschaft in Donetsk (Ukraine)
- Musik ohne Grenzen, im Konzertsaal der Transkarpatischen Philharmonischen Gesellschaft in Uzhgorod (Ukraine)
- Organum, im Konzertsaal der Philharmonischen Gesellschaft in Sumy (Ukraine)
- Abende der Orgelmusik, in der St. Paul-Lutherische Kirche in Odessa (Ukraine)
- Internationale Kirchenmusik-Festival zu Ehren von St. Cäcilia, in der Katholischen Kathedrale in Minsk (Weißrussland)
- Glatter-Götz lädt..., im Konzertsaal der Philharmonischen Gesellschaft in Vitebsk (Weißrussland)
- "Die Glocken von St. Sophia Kathedrale" Internationale Orgelmusik Festival, in der Kathedrale St. Sophia in Polotsk (Weißrussland)
- Międzynarodowy Festiwal Muzyki Organowej i Kameralnej Jędrzejów, an der Kirche der Zisterzienserkloster in Jędzrejów (Polen)
- Międzynarodowy Festiwal Muzyki Organowej i Kameralnej Trzebnica, im Heiligtum St. Bartholomeus und St. Hedwig von Schlesien in Trzebnica (Polen)

- Lunchtime Recitals, in der Kathedrale in Sheffield (England)
- Music on Mondays, in der Kathedrale von Brecon (Wales)

- Vespri e Messe d'Organo nella Vigilia, in der Kathedrale in Monza (Italien)
- In Concerto sotto la Cupola - Festival di Musica Sacra, in der Basilika San Gaudenzio in Novara (Italien)
- Orgelmatiné, in der Kathedrale in Tønsberg (Norwegen)
- Sommerkonserter, in der Lillehammer Kirke in Lillehammer (Norwegen)
- Sommer-konsertene, in der Bragernes Kirke in Drammen (Norwegen)
- Sommerkonserter und Sommerlørdag, in der Gjøvik Kirke in Gjøvik (Norwegen)

- Hangversenyek a Bencés Apátságban, in der Kirche der Benediktinerabtei in Tihany (Ungarn)

Andere wichtige Konzerte wurden von ihm in
Deutschland und Norwegen gegeben.

Von 2009 bis 2012 war er Teil des Duos "Ricercare" (Orgel und Saxophon) gewesen. Die Konzerte fanden in verschiedenen italienischen Veranstaltungsorten, in Deutschland, England, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz und in den U.S.A. statt.
Hier sind die folgenden Veranstaltungsorte:
- Methuen Memorial Music Hall in Methuen (Massachusetts, U.S.A.)
- King's Chapel und Trinity Episcopal Church in Boston (Massachusetts, U.S.A.)
- St. Marien-Dom in Hamburg
- "Bach-Saal" von der Christian Albrecht Universität in Kiel
- St. Peter's Italian Church in London (England)
- Deutsche Evangelische Kirche in Lissabon (Portugal)
- Kathedrale in Leiria (Portugal)

Mehrere Konzerte wurden anlässlich von internationalen Festen gegeben:
- Organ Recital Series, an der Methuen Memorial Music Hall in Methuen (Massachusetts, U.S.A.)
- Tuesday Recitals, in der King's Chapel in Boston (Massachusetts, U.S.A.)
- Fridays at Trinity, in der Trinity Episcopal Church in Boston (Massachusetts, U.S.A.)
- Musiksommer Bad Schallerbach, in Bad Schallerbach (Österreich)
- Letnie Koncerty Organowe i Kameralne we Władysławowie, in der Kirche der Himmelfahrt der Jungfrau Maria in Władysławowo (Polen)
- Organalia, in Piemont (Italien)

Im November 2011 nahm das Duo eine CD bei Plattenfirma Elegia Records auf mit dem Titel "Ástor Piazzolla - ritratto d'autore".

2017 gründete er zusammen mit der russischen Pianistin und Organistin Elena Kalashnikova das Russian-Italian Organ Duo.
Das Duo zeichnet sich besonders durch ein unvergleichliches Repertoire aus, dass original Orgelstücke für vier Hānde, Orginalstücke für zwei Orgeln und Transkriptionen beinhaltet.
Einige Komponisten haben speziell für das "Duo" geschrieben: Franklin D. Ashdown (U.S.A.), Jay C. Batzner (U.S.A.), Michael Canales (U.S.A.), Carson Cooman (U.S.A.), Emma Lou Diemer (U.S.A.), Paul A. Epstein (U.S.A.), Stanley M. Hoffman (U.S.A.), Justin H. Rubin (U.S.A.), Charles Shadle (U.S.A.), Khadija Zeynalova (Aserbaidschan - Deutschland), Johan Famaey (Belgien), Wolfram Graf (Deutschland), Rainer Lischka (Deutschland), Alexander Moseler (Deutschland - Russland), Markus Nickel (Deutschland), Andreas Willscher (Deutschland), Adrian Vernon Fish (England), John Riley (England), Aaro Pertmann (Estland), Tapio Säyppö (Finnland), Victor Kioulaphides (Griechenland - U.S.A.), Gilberto Bosco (Italien), Fausto Caporali (Italien), Carlotta Ferrari (Italien), Walter Gatti (Italien), Grimoaldos Macchia (Italien), Angelo Maria Trovato (Italien), Vidas Pinkevičius (Litauen), Eilert Tøsse (Norwegen), Konstancja Kochaniec (Polen), Șerban Nichifor (Rümanien), Irina Dubkova (Russland), Anna Vetlugina (Russland), Milko Bizjak (Slowenien), Mateo Soto (Spanien), Maria Löfberg (Schweden), Johan-Magnus Sjöberg (Schweden), Boryslav Stronko (Ukraine).

Luca Massaglia hat oder arbeitet bzw. mit den folgenden Künstlern zusammen:
- Paolo Maria Guardiani (Italien), Organist
- Margit Lykke Christensen (Dänemark), Mezzosopran. Anlässlich des Internationalen Jean Langlais Festivals gab er ein Konzert mit Margit Lykke Christensen in der Kathedrale in Dol-de-Bretagne (Frankreich)
- Sergey Belgisov (Russland), Saxophonist. Mit ihm wird er ein Konzert am Staatlichen Leonid Sobinov Konservatorium in Saratov (Russland) geben anlässlich des Internationalen Saratov Orgelfestivals sowie ein weiteres gemeinsames Konzert in der Orgelhalle der Philharmonischen Gesellschaft in Penza (Russland)
- Stanislav Podrushin (Russland), Saxophonist. Mit ihm wird er ein Konzert am Staatlichen Modest Mussorgsky Koservatorium in Astrakhan (Russland) geben.
- Duo "Violoncellissimo" (Ukraine - Vadim Larchikov, Cello und Gambe; Olga Veselina, Cello)